Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AUSGEBUCHT!  Fortbildung „Die chinesische Hausapotheke“ für ÄrztInnen 2018

 

AB SOFORT KÖNNEN SIE SICH FÜR FOLGENDE FORTBILDUNG 2019 ANMELDEN:

"DIE CHINESISCHE HAUSAPOTHEKE" für ÄrztInnen an 4 Wochenenden 2019

  

Vortragender: Dr. med. Georg Weidinger

Zeit: 4 Seminare 2019, JEWEILS Samstag und Sonntag: Unterricht (U) 8h30-10h30, Pause bis 11h, U 11h-13h, Mittagspause 13-14h, U 14h-16h, Pause bis 16h30, U 16h30-18h30 (16 Stunden pro Modul, entsprechend 21 UE a 45 Minuten). PRO SEMINAR-WOCHENENDE WERDEN 20 DFP PUNKTE ANGERECHNET!

 

Kursinhalt: Einführung in das chinesische Denken der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM); Einführung in die Diagnostik nach Puls, Zunge und traditioneller Befragung; Integration der 36 wichtigsten chinesischen Rezepturen in die westliche Allgemein- und Facharztpraxis; Kombination mit westlichen Medikamenten.

 

Zielsetzung: Das Ziel dieser Seminarreihe ist es, dass Ärztinnen und Ärzte die chinesische Puls- und Zungendiagnose anwenden und eine chinesische Diagnose erstellen können. Des Weiteren sollen sie im täglichen Praxisalltag die 36 wichtigsten chinesischen Rezepturen verschreiben, sicher anwenden und auch leicht modifizieren können.

 

6./7.04.2019: Puls- und Zungenseminar: Grundkenntnisse für die Diagnose mittels Sinnesorganen nach TCM, 8 Prinzipien, Qi, Blut und Flüssigkeiten, die Entwicklung der Pulsdiagnose vom HUANG DI NEI JING, dem NAN JING bis heute, Besprechung der 30 klassischen Pulsbilder (Spezifikation nach F. Ramakers), Zungendiagnose: Einteilung mittels 5-Wandlungsphasen; Praktisches Üben der Diagnose mittels Puls-Zunge an Hand von Kollegenpulsen sowie bestellten Patienten. Entwicklung eines Therapiekonzeptes nach chinesischer Diagnose.

 

1./2.06.2019: Infektionskrankheiten: Äußere pathogene Faktoren, durch Kälte verursachte Erkrankungen (Shang Han Lun, 6 Schichten), durch Hitze und feuchte Hitze verursachte Erkrankungen (Wen Bing Lun, 4 Schichten), Kräuter: Oberflächen befreiend, trocknend, kühlend, wärmend; die wichtigsten Rezepturen dazu

 

14./15.09.2019: Entstehung innerer Erkrankungen I: Qi- und Blut-Mangel, Yang- und Yin-Mangel, Feuchtigkeit, die wichtigsten Kräuter und Rezepturen, westliche Krankheitsbilder (wie Depression, Burnout, Rheumatismus, Metabolisches Syndrom, Osteoporose)

 

9./10.11.2019: Entstehung innerer Erkrankungen II: Qi- und Blutstagnation, Blutstase und Schleim, die wichtigsten Kräuter und Rezepturen, westliche Krankheitsbilder (wie Allergien, Stress-Krankheiten, Arteriosklerose, Krebs)

 

Zielgruppe: Alle Ärztinnen und Ärzte, die sich für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Kosten: 440 Euro JE Seminar; Gesamtbetrag: 1760 Euro, inkl. vegetarischem Mittagessen am Sonntag, Pausenverpflegung, Skriptum, einem Exemplar des Buches „Die chinesische Hausapotheke“ und „Der Goldene Weg der Mitte“

 

Ort: Seminarraum der OGTCM in 2700 Wiener Neustadt

 

Begrenzte Teilnehmerzahl: 20

 

Hinweis zur Anmeldung: Anmeldung im Sekretariat der OGTCM bei Frau Sandra Weidinger unter 0600-8627406 oder office@ogtcm.at.

 

Der Platz gilt als gesichert, sobald 440 Euro auf das Konto der OGTCM überwiesen sind. Es können auch einzelne Seminare gebucht werden. Anmeldungen für die gesamte Seminarreihe werden bevorzugt.

 

Stornobedingungen: Bei Storno bis ein Monat vor Kursbeginn wird der gesamte Betrag rückerstattet. Vier bis zwei Wochen vor Kursbeginn wird eine Stornogebühr verrechnet: 30%, zwei Wochen bis ein Tag vor dem ersten Kurstag 50%, am Kurstag 100% Stornogebühr vom Kursbetrag. 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

DIESER KURS IST IM MOMENT AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN!

 

2. Diplom Lehrgang (LG2) für Chinesische Diagnostik und Arzneitherapie

 

 Dauer und Aufbau:

  •  Jänner 2019 bis Jänner 2021, 16 Module, berufsbegleitend
  • INKLUSIVE kontrolliertem verpflichtetem Selbststudium mittels Hausübungen und Peer-Groups: 9h/ Modul (12 Unterrichtseinheiten; UE à 45’)
  •  sechs Tage Praktikum und Hospitieren in der Praxis Dr. med. Georg Weidinger (inklusive Spezialambulanzen für Schmerz, Onkologie, Burnout, Allergie)
  • Abschlussprüfung am Samstag, 18. Jänner 2020
  • Ein Modul pro Monat a 18h pro Modul (das entspricht 24 Unterrichtseinheiten UE): Samstag und Sonntag: 8h30 – 18h30; Mittagspause 13-14h;
  • Gesamtstundenzahl: 480, entsprechend 640 UE
  • DFP-Punkte für jedes Seminar (in Approbation)

 

Abschluss: TCM-Diplom der OGTCM, zugesagt und derzeit in Approbation: ÖÄK-Diplom für chinesische Arzneimitteltherapie der Österreichischen Ärztekammer

 

Unterrichtsziel:

  • Das Erlernen der theoretischen Grundlagen der chinesischen Diagnostik und Arzneimittelkunde sowie deren praktische Anwendung ist die Zielsetzung des Lehrgangs. Ein Schwerpunkt bildet auch die Akupunktur. Weiters sollen die Bereiche Ernährungslehre, allgemeine Lebensführung, Bewegungslehre, Atemschulung und Meditation vorgestellt werden. Es werden etwa 300 Einzeldrogen und 120 traditionelle Kräutermischungen vorgestellt. Der Lehrgang orientiert sich an den Grundsätzen der Traditionellen Chinesische Medizin wie sie heute international gelehrt und praktiziert wird, z.B. in der VR China, in Japan, Korea, Frankreich, Holland und den USA. Gleichzeitig liegt ein Schwerpunkt des Lehrganges darauf, Gleichheit und Unterschied zur westlichen Medizin herauszuarbeiten und Vorschläge für eine sinnvolle Kombination beider Gesundheitssysteme für die Zukunft zu präsentieren.

 

Kursprogramm: CAVE: Die Termine können noch um 1 Woche auf oder ab variieren, je nachdem, ob ein eigenständiger Ärtekurs stattfindet oder nicht (abhängig von der Zahl der Anmeldungen). Der LG2, der vom Aufbau her ident ist mit dem LG2A, findet auf alle Fälle statt! 

 

LG2A.101.2019:

Geschichte, philosophische Grundlagen, Physiologie

Yin/Yang, 5 Elemente und Entsprechungen, 5 Seelen, 5 Basisbegriffe: Jing, Qi, Shen, Blut,

Körperflüssigkeit; Gesundheit und Krankheit

LG2A.2 – 03.2019: TCM-Pathogenese und Pathologie; Syndrome: Qi, Blut, Körperflüssigkeit, Zang Fu-Organphysiologie und Organsyndrome, Äußere pathogene Faktoren, Emotionen, 4 Schichten, 6 Schichten/6 Meridiane, 12 Meridiane, 8 Wundermeridiane

LG2A.3 – 04.2019: Diagnostik mit den Sinnesorganen,

Schwerpunkt Puls- und Zungendiagnostik

LG2A.4 – 06.2019: Diagnostik durch Befragung, Pharma 1: Einführung in die chinesische Pharmakologie und Toxikologie, Vergleich zur westlichen Medizin

Kategorisierung von Einzeldrogen und Formeln, Aufbau einer chinesischen Kräuterrezeptur, Einführung in die chinesische Sprache

LG2A.5 – 09.2019: TCM-Diätetik, Ernährungs-Grundlagen, Grundlagen aller Rezepturen, Ernährungsberatung für die Arztpraxis

LG2A.6 – 10.2019: Lebensführung nach TCM, Bewegungslehre, Atemschulung und Meditation

LG2A.7 – 11.2019: Aku 1: die 72 Meridiane, Yin-Yang-Meridiane, Punktkombinationen, Anwendung der Meridianlehre mit Nadeln, Schröpfköpfen, Stäbchen, Händen, Moxa etc. theoretisch und praktisch

LG2A.8 – 12.2019: Pharma 2: Arzneidrogen und Formeln: Tonika und

Supplementa, Qi-/Blut-Tonika, Digestiva, Feuchtigkeit ausleitend, aromatisch Feuchtigkeit transformierend Schleim und Husten behandelnd; Aku 2: Fortsetzung der Punktebesprechung der einzelnen Meridiane, Punktkombinationen

LG2A.9 – 01.2020: Pharma 3: Trockenheit befeuchtend und Yin-Tonika, Inneres wärmend und Yang-Tonika, stabilisierend (Jing-Tonika), Qi- und Blut-Regulantien inkl. Blutungen stoppende Rezepturen, gynäkologische Rezepturen

LG2A.10 – 03.2020: Pharma 4: Harmonisierende Formeln und darin enthaltene Arzneidrogen, Arzneidrogen und Formeln: Geist beruhigend, Sinnesorgane öffnend, Leber beruhigend und inneren Wind löschend, „Anti-Stress“, Allergien

LG2A.11 – 04.2020: Pharma 5: Fieberhafte Erkrankungen 1 durch Kälte –entsprechend Shang Han Lun, Arzneidrogen: Körperoberfläche befreiend – warme/kalte, Wind- Feuchtigkeit ausleitend, Rheuma;

LG2A.12 – 06.2020: Pharma 6: Wen Bing: Durch Hitze/feuchte Hitze verursachte Erkrankungen

LG2A.13 – 09.2020: Pharma 7: das metabolische Syndrom, Burnout

LG2A.14 – 10.2020: Pharma 8: Parasiten entfernen, Externa; rechtliche Grundlagen

LG2A.15 – 11.2020: Spezialthema: Schmerztherapie mit Akupunktur und Kräutern, Praktikum, Patienten

LG2A.16 - 01.2021: Abschlussprüfung, Praktikum, Patienten

 

Bei allen Modulen werden Einheiten zur praktischen Übung des gelernten Wissens sowie zu Bewegungslehre, Atemschulung und Meditation integriert sein. Des Weiteren  werden ab dem 7. Modul Patienten vorgestellt und Diagnostik und Therapie-Erstellung praktisch angewandt beziehungsweise Übungen für die Peer-Groups erstellt.

 

Die Vortragenden:

Dr. med. univ. Georg Weidinger: Arzt für Allgemeinmedizin, Notarzt, Yogalehrer, Studium der Akupunktur bei der Österreichischen Gesellschaft für Akupunktur, Österr. Ärztekammerdiplom 2002. Seit 2001 eigene Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin und Akupunktur. Studium der Traditionellen Chinesischen Medizin bei Dr. Francois Ramaker, Prof. Mag.phil. Dr.med. Gertrude Kubiena, Diplom der Med Chin 2003, ÖÄK-Diplom 2005, laufend Weiterbildungen in der TCM, unter anderem bei Barbara Kirschbaum und Dr. Gunter Neeb. Seit 2002 regelmäßige Vortragstätigkeit über Traditionelle Chinesische Medizin, seit 2012 Lehrtätigkeit bei der MedChin; Seminar- und Vortragstätigkeit über die Themen Burnout Prävention, Arbeitsenergie, Traditionelle Chin. Medizin bei verschiedensten Firmen und Gesellschaften, Lehrender am Wifi-Niederösterreich; Autor mehrerer (TCM-) Bücher („Die Heilung der Mitte“, „Die tägliche Heilung“, „Die Chinesische Hausapotheke“) sowie regelmäßiger Kolumnen in Zeitschriften (zum Beispiel „Ursache & Wirkung“, „Schau Magazin“); Auftritte und Sendungen über TCM im Fernsehen (Schau TV, ORF), 4-jährige Yoga-Lehrerausbildung bei Yoga-Pushpa (Dagmar Shorny, Ria Hodges) in der Tradition T. Krishnamacharya/Desikachar, seit 2015 Präsident der Österr. Gesellschaft für TCM, eigene Lehrgänge für TCM.

 

Sandra Weidinger: Diplomierte Krankenschwester, mehrjährige Assistentin und „ärtzlicher Lehrling nach chinesischer Tradition“ von Dr. Georg Weidinger, Ausbildung in „Ernährungsberatung nach den fünf Elementen“, Tuina-Therapeutin, Nuad-Therapeutin. Neben der Organisation wird Sandra Wolkenstein bei den praktischen Übungen sowie bei Fragestellungen zu manuellen Techniken sowie der Lebensführung und Ernährung der Chinesischen Medizin assistierend unterrichten.

 

Ort der Ausbildung:

Ort: Die OGTCM übersiedelt mit Jänner 2018 nach 7212 Forchtenstein. Wir suchen gerade einen Kursraum in 7202 Bad Sauerbrunn, wo dieser Kurs stattfinden wird. 

 

Vorraussichtliche Kosten: inklusive Arbeitsunterlagen und Skripten,  inkl. Pausenverpflegung, inkl. Prüfungsgebühr: 6.200 Euro für den gesamten Kurs, zahlbar bis 1. November 2017 ODER Zahlung pro Semester (extra 120 Euro Prüfungsgebühr): 1650 Euro

 

Vorraussetzung:

  • Ärzte/ Ärztinnen für Allgemeinmedizin und Fachärzte/ -innen aller Sonderfächer sowie
  • Absolventen/ Absolventinnen des Medizinstudiums und Medizinstudenten/ -studentinnen ab dem 7. Semester
  • PharmakologInnen, VeterinärmedizinerInnen.

 

Anmeldung:

Im Sekretariat der OGTCM, Giltschwertgasse 28, 2700 Wiener Neustadt, Tel. 0660-8627406, Fax. 0043-2622-26996, Email: office@ogtcm.at, www.ogtcm.at

Der Kursplatz ist reserviert, sobald Sie sich schriftlich für den LG2A angemeldet und 1000 Euro Anzahlung geleistet haben  (Bankverbindung: Konto lt. Auf OGTCM-OG: IBAN: AT41 2011 1296 6194 6616   BIC: GIBAATWWXXX). ANMELDUNGEN BITTE ERST AB JUNI 2018!